Kognitive Rehabilitation

Sprache, abstraktes Denkvermögen, das Planen von Handlungen, Aufmerksamkeit, Wahrnehmung oder das Gedächtnis sind kognitive Leistungen unseres Gehirns, die wir alltäglich und selbstverständlich nutzen. Viele neurologische Krankheitsbilder beeinträchtigen diese Fähigkeiten auf unterschiedlichste Art.


Fähigkeiten wieder herstellen und neue erlernen

tl_files/therapieangebote/kogn-rehabilitation.jpg

In der Kognitiven Rehabilitation arbeiten wir mit der grundsätzlichen Fähigkeit des menschlichen Gehirns, sich zu regenerieren, zu reorganisieren und neue Verknüpfungen zu bilden. Sie ermöglichen, Neues zu lernen oder alte Fähigkeiten wieder nutzbar zu machen.

Wir versuchen, kognitive Funktionen so weit wie möglich wieder herzustellen, Kompensationsstrategien einzusetzen, wo dies nicht mehr möglich ist – und die Folgen der jeweiligen geistigen oder emotionalen Störungen zu mindern.


Individuelle Therapieziele

Die Ziele aller Therapien richten sich ganz nach den Möglichkeiten und den Fähigkeiten der einzelnen Patienten: Bei vielen können wir durch neuro­psychologische Therapie und Sprachtherapie eine Eingliederung in familiäre und soziale Lebensbereiche erreichen. Oft ist auch eine berufliche Reintegra­tion möglich. Bei anderen geht es darum, sich beruflich neu zu orientieren oder auch neue Lebensziele zu formulieren, die Leistungseinschränkungen in das eigene Leben einzubeziehen oder individuelle Stärken zu aktivieren.


Multiprofessionelles Team

Unser multiprofessionelles Team aus Neuropsychologen, Psychotherapeu­ten, Pädagogen und Sprachtherapeuten - arbeitet Hand in Hand und ist eng eingebunden in die interdisziplinären Abläufe zur Behandlung unserer Patienten auf den Stationen.