Motorische Rehabilitation

In der neurologischen Rehabilitation geht es oft um die Folgen schwerer Erkrankungen, die alles, was vorher selbstverständlich war, zur neuen Herausforderung werden lassen.


Wiederherstellung der funktionellen Gesundheit

tl_files/therapieangebote/mot-rehabilitation.jpgtl_files/therapieangebote/mot-rehabilitation1.jpgtl_files/therapieangebote/mot-rehabilitation2.jpg

Die Motorische Rehabilitation ist hier von zentraler Bedeutung. Ihr Ziel besteht in der Wiederherstellung oder Verbesserung der funktionellen Gesundheit und der Alltagskompetenzen. Unsere Patienten sollen sich, wenn möglich, in allen Lebensbereichen wieder selbstständig und ohne Einschränkung bewegen können.


Fähigkeiten stärken – Defizite kompensieren

In einem breiten Therapiespektrum und speziellen Trainingsverfahren nutzen wir die Fähigkeit des Gehirns, sich immer wieder neu zu organisieren. Man bezeichnet diese Fähigkeit als neuronale Plastizität. Funktionseinschränkungen wie Lähmungen, Sensibilitätsstörungen und Hirnleistungsminderungen können wir auf diese Weise beeinflussen: Vorhandene Fähigkeiten werden geschult, verloren gegangene Kompetenzen ganz oder teilweise ersetzt oder durch andere kompensiert. Unsere therapeutische Arbeit bezieht sich auf die physiologischen Prozesse und die individuellen psychischen und sozialen Auswirkungen.



Selbstverständliches zurück erobern

tl_files/therapieangebote/mot-rehabilitation3.jpgtl_files/therapieangebote/mot-rehabilitation4.jpg

Mit speziellen Trainingsverfahren schulen wir vorhandene Fähigkeiten, ersetzen verloren gegangene Kompetenzen ganz oder teilweise oder kompensieren sie durch andere.


Vertrauen und Kontinuität

Unser Team aus Physiotherapeuten, Ergotherapeuten und Sporttherapeuten beginnt zum frühest möglichen Zeitpunkt mit der Mobilisierung unserer Patienten. In der engen multidisziplinären Zusammenarbeit von Ärzten, Pflege und Therapie legen wir individuelle Rehabilitationsziele, Therapieplan und Begleitparameter fest – und passen sie im Verlauf der Behandlung immer wieder an.

Wir arbeiten vorwiegend mit Einzeltherapien ergänzt durch Gruppentherapien, bei Physio- und Ergotherapie regelmäßig und in kurzen Abständen. Vertrauen und Kontinuität im Verhältnis von Patienten und Therapeuten sind uns dabei für den nachhaltigen Erfolg sehr wichtig.


Schneller gute Ergebnisse

Auch eine positive, behagliche Atmosphäre beeinflusst den Rehabilitations­verlauf. Wir behandeln deshalb in ruhigen, freundlichen und speziell gestalteten Räumen – ausgestattet mit hochmodernen Hilfsmitteln.
Bei schwer betroffenen Patienten arbeiten wir auch mit eng abgestimmten Therapieteams, teilweise mit gleichzeitigen Behandlungen durch einen Physiotherapeuten und einen Ergotherapeuten. Dadurch forcieren wir die Mobilisation und erreichen schneller gute Ergebnisse und es gelingt, Patienten zu einem sehr frühen Zeitpunkt zu mobilisieren. Das von uns entwickelte Modell eines integrierten Therapieforums sichert eine einzelthera­peutische Komplexbehandlung. Wir beziehen dabei ein interdisziplinäres Therapeutenteam und eine Pflegekraft ein, um bei schwerst betroffenen Patienten eine optimale Therapieabfolge ohne Unterbrechungen durch Transferzeiten zu ermöglichen.