Pflegedienst

Innerhalb unseres multidisziplinären Behandlungskonzeptes spielt das Team der Pflege eine zentrale Rolle. Wir realisieren die medizinische Basisversorgung rund um die Uhr und kümmern uns um alle Fragen, Sorgen und Bedürfnisse unserer Patienten: Jeder Einzelne soll sich gut aufgehoben fühlen.


tl_files/pflege/pflegedienst.jpg

Entscheidende Unterstützung für den Therapieerfolg

Fachgerechte Pflege heißt für uns ganzheitliches und patientenorientiertes Handeln: Wir richten uns bei der alltäglichen Versorgung und unseren Hilfestellungen immer nach den individuellen Zielen und Möglichkeiten unserer Patienten. Für unsere Patienten sind wir ständige Bezugspersonen – und für das gesamte Behandlungsteam in der Erfolgskontrolle eine wichtige Instanz.


Therapeutische Pflege

Alle Aufgaben der therapeutischen Pflege werden in enger Zusammenarbeit aller Therapiebereiche für jeden Patienten geplant und umgesetzt. Wir arbeiten nah am Patienten und übernehmen dadurch auch wichtige Aufgaben in enger Kooperation mit Ärzten und Therapeuten: Mit unserem 24-stündigen Pflegemanagement unterstützen wir den Erfolg aller therapeutischer Maßnahmen.

Ziele unserer Arbeit sind vor allem den weiteren Folgeschäden von Erkrankungen vorzubeugen, die Fähigkeiten unserer Patienten zu erhalten, sie zu entwickeln und wieder herzustellen, den Patienten mit ihren Einschränkungen zur größtmöglichen Selbstständigkeit zu verhelfen – und die Angehörigen in den Rehabilitationsprozess zu integrieren.

Für die Anforderungen in den verschiedenen Behandlungs-Schwerpunkten haben unsere Mitarbeiter spezielle Aus- und Weiterbildungen.


Spezialisierte Therapeutische Pflege in der Frührehabilitation

tl_files/pflege/pflegedienst1.jpgtl_files/pflege/pflegedienst2.jpg

In der Frührehabilitation behandeln wir Patienten mit schwersten Erkrankungen. Hier ist ein fachübergreifendes intensivmedizinisches Wissen der Ärzte und der Mitarbeiter der Therapeutischen Pflege Voraussetzung. ... >> weiter



In der Frührehabilitation arbeiten ausschließlich Fachkräfte mit umfassenden Kenntnissen auf dem Gebiet der neurologischen Intensivpflege. Dabei sind Elemente der basalen Stimulation, kinästehtische Aspekte und ein an den Aktivitäten des täglichen Lebens ausgerichtetes Selbsthilfetraining besonders wichtig.

Unsere Mitarbeiter leisten die Pflege beatmeter und tracheotomierter Patienten und führen spezielle atemunterstützende Therapien durch.


Spezielle Pflege und Unterstützung für Querschnitt-Patienten

Die Mitarbeiter des Pflegetherapeutischen Teams in unserem Querschnittzentrum begleiten die Patienten in ihrer täglichen, individuellen Alltagsgestaltung, die zunächst eine große Herausforderung darstellt. Sie unterstützen in allen Belangen und bereiten Patienten und Angehörige auf die häusliche Situation vor.

Schwerpunkt der Arbeit mit unseren Querschnitt-Patienten ist es, das selbstständige Blasen-/Darmmanagement zu erarbeiten, Druckgeschwüre und pulmonale Komplikationen zu vermeiden. In enger Zusammenarbeit mit dem Pflegeteams der Neurourologischen Ambulanz und der anderen Stationen unterstützen unsere Pflegekräfte die Patienten im Umgang mit Blasenentleerungsstörungen, informieren und trainieren sie bei der selbständigen Handhabung.


Kompetente Pflege und Betreuung im Schwerpunkt Bewegungsstörungen

Auf unseren Schwerpunktstationen für Bewegungsstörungen assistieren erfahrene Mitarbeiter der Therapeutischen Pflege bei den täglichen Stimulationsvisiten und schulen Patienten und Angehörige im Umgang mit den Handgeräten. Sie leisten die Krankenbeobachtung bei medikamentöser und tiefenhirnstimulierender Therapie und Einstellung und sie kontrollieren die Beweglichkeit unserer Patienten anhand von Tagesprofilen.

Zusätzlich unterstützt unser Pflegeteam bei der Grundpflege und der Medikamenteneinnabe – und versorgt postoperativ Wunden, bei Bedarf gemeinsam mit dem Wundmanagement. Die Mitarbeiter auf den Stationen arbeiten eng mit der Ambulanz für Bewegungsstörungen zusammen.


Schnittstelle zu vielen Bereichen: die Pflege in der Neurourologie

Speziell ausgebildete Mitarbeiter der Therapeutischen Pflege übernehmen in der Neurourologie die Beratung und Anleitung für den intermittierenden Sebstkatheterismus und das Darmmanagement. Sie wechseln suprapubische Katheter und transurethrale Dauerkatheter und legen Spülkatheter ein.

Im Management urologischer Notfälle sind sie ebenso erfahren wie in der Vor- und Nachbereitung und der Assistenz bei der Anlage suprapubischer Katheter, bei Cystoskopien inklusive Botulinumtoxin-Injektionen und dem Entfernen von Fremdkörpern, bei Harnröhrendarstellungen und Pudendusstimulationen.

Für unsere Patienten und die Pflegeteams auf anderen Stationen sind die pflegetherapeutischen Mitarbeiter der Neurourologie wichtige Ansprechpartner.