Neue Personalleitung für das NRZ Godeshöhe

 

-Zum 01.01.2020 hat Frau Vanessa Glomb die Leitung der Personalabteilung in der Klinik übernommen.-

Vanessa Glomb ist Gesundheitsökonomin mit dem Schwerpunkt Arbeitsrecht und hat vor kurzem ihre Masterthesis im Studiengang Personalentwicklung fertiggestellt.

Nach ihrem Bachelorstudium startete Sie bei der Josephs-Gesellschaft gGmbH ein 2-jähriges Traineeprogramm, hauptsächlich in den Bereichen Personal, Öffentlichkeitsarbeit und Qualitätsmanagement.

Die Personalarbeit „machte mir einfach am meisten Freude.“, so absolvierte Frau Glomb 2015 die Ausbildung der Ausbilder mit anschließender Prüfung nach der Ausbilder-Eignungsverordnung und entschied sich für den nächsten Karriereschritt als stellvertretende Personalleitung in der Heinrich-Haus gGmbH. In den kommenden Monaten wird sie eng mit der Klinikdirektion und der Verwaltungsdirektion zusammenarbeiten, so kann Sie unser Haus, unsere Mitarbeiter und die Anforderungen an die neue Funktion der Personalleitung im NRZ Godeshöhe in Ruhe kennenlernen.

 

Was ist ihre Motivation?

„Ich möchte mein Wissen stets optimal einbringen und kontinuierlich vertiefen. Als Leitungskraft ist es mir wichtig, das Team zu unterstützen und gemeinsam erfolgreich zu sein. Der Kontakt und das Unterstützen der Mitarbeiter in einem Unternehmen, was die Personalarbeit mit sich bringt, bereiten mir Freude.“

 

Was macht Sie persönlich aus?

„Meine offene und freundliche Art gegenüber Menschen zeichnen mich aus. Kollegen und Freunde beschreiben mich als kommunikativ, sozial und strukturiert. Ich bin Neuem gegenüber stets aufgeschlossen. Mein Optimismus und mein Ehrgeiz zeigen sich vor allem in der Herangehensweise an neue Situationen.“

 

 

Bonn, 23.01.2020

 

 


Patientenweihnachtsfeier

 

Nach dem Erfolg vom letzten Jahr wird es am dritten Adventswochenende auf der Godeshöhe wieder weihnachtlich zugehen.

 

Wir freuen uns auf eine tolle Weihnachtsfeier mit unseren Patienten. Auf dem Plan stehen Musik, Spaß & Spiel. Mit leckerem Apfelstrudel, Kakao und Punsch wird es mit Sicherheit ein gelungener Nachmittag.

 

Im Speiseraum

Samstag, den 14.12.2019

15:30 Uhr bis ca. 17:30 Uhr

 

 

Bonn, 10.12.2019

 


Kreative Auszeit

 

…und plötzlich ist Weihnachten nicht mehr weit!

 

Unsere Kunsttherapie bietet daher die Gelegenheit, Weihnachtskarten selber zu gestalten.

 

Wann? 07.12.2019 zwischen 9.30 und 14.30 Uhr
Wo? Atelier/ Werkraum (Raum A1, Erdgeschoss)
Wer? Für alle Patientinnen und Patienten, die gerne zu Weihnachten selbstgestaltete Grüße versenden wollen und/oder Spaß an Bastelarbeiten haben!

 

Wir freuen uns auf einen kreativen Samstag!

 

Bonn, 04.12.2019

 


2. Händehygiene Tag

 

Erneuter „Tag der Händehygiene“ wirft seine Schatten voraus!

Am 27. November 2019 findet wieder ein Aktionstag zum Thema Händehygiene in der Godeshöhe statt.

Der Aktionstag soll mit einer Prise Humor Patienten und Mitarbeiter über die Bedeutung der Händehygiene und Händepflege zur Vorbeugung von Infektionen aufmerksam machen und sensibilisieren.

Die Hygienefachkräfte und hygienebeauftragten Pflegekräfte beantworten mit Unterstützung der Firma Schülke am Aktionsstand mit umfassenden Infomaterialien alle Fragen rund um die Händehygiene und laden zu Übungsaktionen ein.

Wann? Mittwoch, den 27. November 2019 ab 9:30 Uhr bis 14:30 Uhr

Wo? Im Eingangsbereich des Hauptgebäudes.

files/downloads/2019-11-14 15_00_28-2. Haendehygienetag (002).pdf - Adobe Acrobat Reader DC.png

 

Bonn, 08.11.2019

 


FOCUS Gesundheit:

TOP-Reha-Kliniken 2020

 

Die „Godeshöhe“ wurde zum wiederholten Male als Top-Adresse ausgezeichnet

 

Die neue Focus Gesundheit Reha-Klinikliste 2020, die in der aktuellen Ausgabe des gleichnamigen Magazins erschienen ist, führt die Top-Rehakliniken Deutschlands sortiert nach Fachbereichen auf und ist somit ein wichtiger Hinweisgeber für Patienten.

 

Zum vierten Mal prüfte das unabhängige Rechercheinstitut Munich Inquire Media (MINQ) im Auftrag des Focus die Qualität deutscher Rehakliniken in den Fachbereichen Geriatrie, Herz, Krebs, Neurologie, Orthopädie, Psyche und Sucht.

 

Die Recherche basiert unter anderem auf der Empfehlung von Ärzten, medizinischen Fachangestellten, diverser Patientengruppen, Selbsthilfeverbänden und auch Sozialdienstmitarbeitern aus rund 1.500 Rehakliniken, 350 Kurorten und 1.300 Medical Wellness-Einrichtungen. Zu den weiteren Daten, die erhoben werden, zählen zum Beispiel die Therapieangebote, Serviceleistungen, Ausstattung, Hygienemaßnahmen und die Qualitätssicherung.

 

Wir sind sehr stolz, dass vor allem wieder die sehr gute Reputation unseres Hauses durch Ärzte hervorgehoben wurde und unsere hohen Hygienestandards positive Anerkennung finden.

 

 

Bonn, 22.10.2019