Zertifikatsverlängerung "MS-Rehabilitationszentrum" bis 2022

 

Wir freuen uns mitteilen zu können, dass die „Godeshöhe“ erneut für zwei weitere Jahre (01.04.2020 bis 31.03.2022) von der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft Bund e.V. (DMSG e.V.) als MS-Rehabilitationszentrum (MSRZ) zertifiziert wurde.

 

Das im Herbst 2005 eingeführte Zertifikat gibt MS-Erkrankten eine zuverlässige und unabhängige Orientierung und ist somit ein wichtiger Hinweisgeber für Patienten. Sowohl das  Behandlungsangebot der „Godeshöhe“, als auch die Qualität der erhobenen Daten  für das deutschlandweite MS-Register waren ausschlaggebend für eine erneute Zertifizierung.

 

Wir sind stolz darauf, die strengen Anerkennungskriterien der DMSG e.V. zu erfüllen. Danken möchten wir insbesondere unseren Kolleginnen Frau Schäfer-Göddertz, Frau Trütgen sowie Frau Dr. Sayn-Reutelsterz.

 

 

Bonn, den 03.04.2020

 

 


Service zur Steigerung des Patienten-Komforts

Liebe Patientinnen und Patienten,

 

seit dem 23.03.2020, haben wir als Fachklinik in der Daseinsvorsorge weitere verstärkte Vorsichtsmaßnahmen zum Schutz von Patienten und Mitarbeitern zur Sicherung der Gesundheitsversorgung in dieser Krise getroffen. So sind Besuche bis auf weiteres vollständig ausgesetzt! Ausnahmen hiervon sind in Abstimmung mit den Ärzten in besonderen Fällen möglich.

 

Wir müssen alle Erfordernisse zur deutlichen Minderung des Infektionsrisikos vorsehen. Unsere Maßnahmen stellen für alle Beteiligten im Rahmen der stationären Versorgung einen gravierenden Einschnitt dar, dessen sind wir uns bewusst.

 

In Rücksicht auf die besondere Situation stellen wir ab sofort unseren Service zur Steigerung des Patienten-Komforts in dieser herausfordernden Zeit um.

 

Wäscheversorgung

Unser Patientenservice ist täglich (Montag bis Sonntag) stets von 07:00 Uhr bis 17:00 Uhr für sie besetzt. Ab sofort kann dort in den vorgenannten Zeiten frische Wäsche durch Ihre Angehörigen vorbeigebracht werden. Bitte beachten Sie, dass Kleidung aufgrund unserer Hygienebestimmungen nur in abwaschbaren Kunststofftaschen oder Hartplastikkoffern angenommen werden kann. Schmutzwäsche kann im Wechsel von den Angehörigen abgeholt werden. Die Termine können Sie unter 0228-381-240 oder im Haus unter der Durchwahl -240 vereinbaren.

 

Zudem steht Ihnen unser Waschsalon (Ebene A0 / Raum A044) ab dem 01.04.2020 ganztägig zur Verfügung. Die Wasch-/Trocknermarken kosten 1,50 € pro Stück. Die Marken und das Waschpulver erhalten Sie an unserer Rezeption.

 

Kiosk To Go

Wir freuen uns, dass es ab sofort einen „Kiosk To Go“ auf der Godeshöhe geben wird. Ein Mitarbeiter wird täglich mit einem Verkaufswagen auf die Stationen kommen und bietet Ihnen kleine Leckereien (Süßes, Herzhaftes etc.) unseres Kioskangebotes zum Kauf an. Der Kauf der Artikel kann nur per Barzahlung erfolgen.

 

Einkaufsservice

Ab kommender Woche Dienstag, den 31.03.2020, wird Ihnen ein Einkaufsservice zur Verfügung stehen. Ein Einkäufer wird bis auf weiteres jeden Dienstag und Donnerstag Bestellungen im Hause aufnehmen. Im Angebot wird es Hygieneartikel und erweiterte Drogerieprodukte geben. Unser Mitarbeiter wird auf die Stationen kommen und wird Ihre Bestellungen entgegennehmen. Die Bestellung der Artikel kann nur per Barzahlung erfolgen.

 

Bei Fragen und Unklarheiten jeglicher Art steht Ihnen folgende Rufnummer zur Verfügung: 0228-381-240.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Klinikleitung

 

 

Bonn, den 26.03.2020

 

 


#Prävention

Neue Präventionsmaßnahmen zum Corona-Virus

Liebe Patientinnen und Patienten,

liebe Besucherinnen und Besucher,

 

Krisenmanagement und Betriebsrat haben sich mit der aktuellen Lage und den neuesten behördlichen Beschlüssen auseinandergesetzt. Mit heutigem Stand haben wir keine weiteren Verdachtsfälle vorliegen, die Kontrolltestungen fielen negativ aus. Dies stimmt uns optimistisch! Wir haben dennoch weitere verstärkte Vorsichtsmaßnahmen zum Schutz von Patienten und Mitarbeitern zur Sicherung der Daseinsvorsorge in dieser Krise getroffen.

 

Ab Montag, den 23.03.2020, sind Besuche unserer Patienten bis auf weiteres vollständig ausgesetzt! Ausnahmen hiervon sind in Abstimmung mit den Ärzten in besonderen Fällen möglich.

 

Zutritt zur Klinik ist nur noch über den Haupteingang möglich, alle Seiteneingänge bleiben verschlossen. Unsere Pforte ist stets von 07:00 Uhr bis 19:00 Uhr besetzt. Ab Montag werden wir dort auch Temperaturmessungen für Externe  vorsehen.

 

Bitte nutzen Sie am jetzigen Wochenende noch die Möglichkeit, im Rahmen unserer aktuell geltenden Besucherregelung. Am Montag werden zentrale Übergabestellen für Wäsche und sonstige persönliche Dinge, die Ihre Angehörigen für Sie mitbringen möchten, eingerichtet.

 

Wir müssen alles erdenklich Mögliche tun, um das Infektionsrisiko zu minimieren. Unsere Maßnahmen stellen für alle Beteiligten im Rahmen der stationären Versorgung einen deutlichen Einschnitt dar, dessen sind wir uns bewusst. Es ist aber unser gesellschaftlicher Auftrag, die Gesundheit unserer Patienten, Mitarbeiter und der Menschen in der Region bestmöglich zu schützen. Ausnahmen gelten nur nach Absprache mit dem ärztlichen Dienst. Wir bitten hierfür um Ihr Verständnis und auf Ihre aktive Mithilfe. Vielen Dank!

 

Zurzeit gibt es in der stationären Behandlung keine Patienten mit dem Coronavirus. Im Rahmen der Notfallplanung sind wir auf eventuelle Coronavirus-Erkrankte organisatorisch vorbereitet. Die Notfallplanung ist streng auf die aktuellen Richtlinien des Robert-Koch-Institutes ausgerichtet. Regelmäßige Absprachen zwischen Krisenmanagement und dem Gesundheitsamt der Stadt Bonn sichern deren kurzfristige und gezielte Umsetzung.

 

Um den persönlichen Kontakt auf ein Minimum zu beschränken richten Sie Anfragen bezüglich Patientenangelegenheiten, Fahrgeldausgaben, jeglicher Bescheinigungen bitte nur per Mail an patientenaufnahme@godeshoehe.de oder telefonisch an unsere Pforte Tel. 0228-381-698.

Im Anschluss können Sie die Unterlagen auch an der Pforte abholen.

 

Bei Fragen und Unklarheiten jeglicher Art zum Corona-Virus, bitten wir Sie diese ausschließlich per Mail an corona@godeshoehe.de zu richten. Uns ist es wichtig die Fragen zentral zu bündeln und dann entsprechend weiterzugeben. Die Mailadresse steht Ihnen auch am Wochenende zur Verfügung und ist nun auch für externe E-Mails verfügbar.

 

Wir werden Sie über die aktuellen Entwicklungen selbstverständlich weiterhin auf dem Laufenden halten.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Klinikleitung

 

 

 

 

Bonn, 20.03.2020

 

 


#Prävention

Neue Präventionsmaßnahmen zum Corona-Virus

 
Liebe Patientinnen und Patienten,


mit unserer heutigen Entscheidung zur weiteren Reduktion der Besucherzahlen für unsere Patienten haben wir weitestgehend die behördlichen Empfehlungen zur Vermeidung der weiteren Ausbreitung des Corona Virus entsprochen.


Nach Prüfung der Resonanz von Patienten und Besucher haben wir uns im Sinne der Zufriedenheit und Aufrechterhaltung der Reha-Motivation der Patienten und Angehörigen dazu entschieden,

 

Ihnen weiterhin die Möglichkeit zu geben, dass Ihr Angehöriger (nach Möglichkeit eine feste Person) Sie bis zu drei Mal in der Woche für jeweils eine Stunde für Serviceleistungen (auch Wäscheversorgung) besuchen kann. Diese Person muss sich an der Pforte registrieren lassen, er bekommt ein Besuchsschild zum Ausweis auf der Station ausgehändigt. Wir bitten Sie zur Vermeidung der Corona-Ausbreitung und zur Sicherung der Patientengesundheit auf den Stationen diese Anordnung einzuhalten.


Diese Regelung gilt auch für die Betreuer und Bevollmächtigten der Patienten. Das heißt, dass Sie zunächst keine Ausnahmegenehmigung beantragen müssen.


Wir hoffen auf Ihr Verständnis für diese Anpassung, die zunächst bis auf weiteres Geltung hat. Bei geänderter Lage ist ggf. erneut eine strengere Ordnung erforderlich, hierzu werden wir Sie rechtzeitig informieren.


Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund!


Mit freundlichen Grüßen

Ihre Klinikleitung

 

 

 

Bonn, 16.03.2020

 

 


Neue Personalleitung für das NRZ Godeshöhe

 

-Zum 01.01.2020 hat Frau Vanessa Glomb die Leitung der Personalabteilung in der Klinik übernommen.-

Vanessa Glomb ist Gesundheitsökonomin mit dem Schwerpunkt Arbeitsrecht und hat vor kurzem ihre Masterthesis im Studiengang Personalentwicklung fertiggestellt.

Nach ihrem Bachelorstudium startete Sie bei der Josephs-Gesellschaft gGmbH ein 2-jähriges Traineeprogramm, hauptsächlich in den Bereichen Personal, Öffentlichkeitsarbeit und Qualitätsmanagement.

Die Personalarbeit „machte mir einfach am meisten Freude.“, so absolvierte Frau Glomb 2015 die Ausbildung der Ausbilder mit anschließender Prüfung nach der Ausbilder-Eignungsverordnung und entschied sich für den nächsten Karriereschritt als stellvertretende Personalleitung in der Heinrich-Haus gGmbH. In den kommenden Monaten wird sie eng mit der Klinikdirektion und der Verwaltungsdirektion zusammenarbeiten, so kann Sie unser Haus, unsere Mitarbeiter und die Anforderungen an die neue Funktion der Personalleitung im NRZ Godeshöhe in Ruhe kennenlernen.

 

Was ist ihre Motivation?

„Ich möchte mein Wissen stets optimal einbringen und kontinuierlich vertiefen. Als Leitungskraft ist es mir wichtig, das Team zu unterstützen und gemeinsam erfolgreich zu sein. Der Kontakt und das Unterstützen der Mitarbeiter in einem Unternehmen, was die Personalarbeit mit sich bringt, bereiten mir Freude.“

 

Was macht Sie persönlich aus?

„Meine offene und freundliche Art gegenüber Menschen zeichnen mich aus. Kollegen und Freunde beschreiben mich als kommunikativ, sozial und strukturiert. Ich bin Neuem gegenüber stets aufgeschlossen. Mein Optimismus und mein Ehrgeiz zeigen sich vor allem in der Herangehensweise an neue Situationen.“

 

 

Bonn, 23.01.2020

 

 


Patientenweihnachtsfeier

 

Nach dem Erfolg vom letzten Jahr wird es am dritten Adventswochenende auf der Godeshöhe wieder weihnachtlich zugehen.

 

Wir freuen uns auf eine tolle Weihnachtsfeier mit unseren Patienten. Auf dem Plan stehen Musik, Spaß & Spiel. Mit leckerem Apfelstrudel, Kakao und Punsch wird es mit Sicherheit ein gelungener Nachmittag.

 

Im Speiseraum

Samstag, den 14.12.2019

15:30 Uhr bis ca. 17:30 Uhr

 

 

Bonn, 10.12.2019

 


Kreative Auszeit

 

…und plötzlich ist Weihnachten nicht mehr weit!

 

Unsere Kunsttherapie bietet daher die Gelegenheit, Weihnachtskarten selber zu gestalten.

 

Wann? 07.12.2019 zwischen 9.30 und 14.30 Uhr
Wo? Atelier/ Werkraum (Raum A1, Erdgeschoss)
Wer? Für alle Patientinnen und Patienten, die gerne zu Weihnachten selbstgestaltete Grüße versenden wollen und/oder Spaß an Bastelarbeiten haben!

 

Wir freuen uns auf einen kreativen Samstag!

 

Bonn, 04.12.2019

 


2. Händehygiene Tag

 

Erneuter „Tag der Händehygiene“ wirft seine Schatten voraus!

Am 27. November 2019 findet wieder ein Aktionstag zum Thema Händehygiene in der Godeshöhe statt.

Der Aktionstag soll mit einer Prise Humor Patienten und Mitarbeiter über die Bedeutung der Händehygiene und Händepflege zur Vorbeugung von Infektionen aufmerksam machen und sensibilisieren.

Die Hygienefachkräfte und hygienebeauftragten Pflegekräfte beantworten mit Unterstützung der Firma Schülke am Aktionsstand mit umfassenden Infomaterialien alle Fragen rund um die Händehygiene und laden zu Übungsaktionen ein.

Wann? Mittwoch, den 27. November 2019 ab 9:30 Uhr bis 14:30 Uhr

Wo? Im Eingangsbereich des Hauptgebäudes.

files/downloads/2019-11-14 15_00_28-2. Haendehygienetag (002).pdf - Adobe Acrobat Reader DC.png

 

Bonn, 08.11.2019

 


FOCUS Gesundheit:

TOP-Reha-Kliniken 2020

 

Die „Godeshöhe“ wurde zum wiederholten Male als Top-Adresse ausgezeichnet

 

Die neue Focus Gesundheit Reha-Klinikliste 2020, die in der aktuellen Ausgabe des gleichnamigen Magazins erschienen ist, führt die Top-Rehakliniken Deutschlands sortiert nach Fachbereichen auf und ist somit ein wichtiger Hinweisgeber für Patienten.

 

Zum vierten Mal prüfte das unabhängige Rechercheinstitut Munich Inquire Media (MINQ) im Auftrag des Focus die Qualität deutscher Rehakliniken in den Fachbereichen Geriatrie, Herz, Krebs, Neurologie, Orthopädie, Psyche und Sucht.

 

Die Recherche basiert unter anderem auf der Empfehlung von Ärzten, medizinischen Fachangestellten, diverser Patientengruppen, Selbsthilfeverbänden und auch Sozialdienstmitarbeitern aus rund 1.500 Rehakliniken, 350 Kurorten und 1.300 Medical Wellness-Einrichtungen. Zu den weiteren Daten, die erhoben werden, zählen zum Beispiel die Therapieangebote, Serviceleistungen, Ausstattung, Hygienemaßnahmen und die Qualitätssicherung.

 

Wir sind sehr stolz, dass vor allem wieder die sehr gute Reputation unseres Hauses durch Ärzte hervorgehoben wurde und unsere hohen Hygienestandards positive Anerkennung finden.

 

 

Bonn, 22.10.2019