Hygienemanagement

Infektionen vorbeugen: Die wichtigsten Hygienetipps

Das Coronavirus hat den Alltag in Deutschland auf den Kopf gestellt und die Zahl der Infizierten wird Experten zufolge in den kommenden Wochen weiter ansteigen. Das erklärte Ziel ist es jetzt, die Verbreitung zu verlangsamen und somit vor allem ältere Menschen und Personen mit Vorerkrankungen, beziehungsweise einem geschwächten Immunsystem, zu schützen. Jeder Einzelne sollte jetzt mit seinem Verhalten dabei helfen und die empfohlenen Hygiene- und Verhaltensregeln befolgen. Regelmäßiges – und vor allem gründliches – Händewaschen ist dabei einer der wichtigsten Punkte.

 

Was es dabei zu beachten gibt und was Sie noch für eine verbesserte Hygiene tun können, haben wir zur Übersicht in diesem PDF-Dokument für Sie zusammengefasst.

 

Hier sehen Sie, wie die richtige Handhygiene funktioniert

https://www.youtube.com/watch?time_continue=11&v=Nh1vILJJQ3M&feature=emb_logo


 

Höchsten Qualitätsstandards fühlen wir uns auch bei der Krankenhaus­hygiene verpflichtet. Für ein effizientes, transparentes und praktikables Hygienemanagement arbeiten wir eng mit der Universitätsklinik Bonn zusammen:


files/hygienemanagement/hygienemanagement.jpg
In einem regelmäßig tagenden Gremium erarbeiten die hauseigene Pflegedienstleitung, Hygienefachkräfte und Hygienebeauftragte, speziell ausgebildete Oberärzte, gemeinsam mit Mikrobiologen, Krankenhaushygieniker und Betriebsärzten der Universitätsklinik Bonn klinikinterne Standards nach den neuesten Erkenntnissen.

Engmaschige Kontrolle und effiziente Strategien

In diesem interdisziplinären Gremium analysieren wir den Status Quo, erfassen und bewerten die Krankenhausinfektionen, interpretieren die Erregerstatistik, erarbeiten klinikinterne Hygienestandards nach den Richtlinien des Robert-Koch-Instituts und passen sie laufend an. Wir leisten ein effizientes Krisenmanagement, sollten bestimmte Infektionen (z.B. Norovirus, Clostridien) gehäuft auftreten. Soweit Problemkeime, z.B. MRSA vorkommen, beobachten und erfassen wir sie genau, um sie so effektiv wie möglich zu kontrollieren. Bei allen Patienten mit infektiologischem Risikoprofil führen wir in der Abteilung Frühreha ein Aufnahme-Screening durch.


Konsequente Umsetzung in allen Bereichen

Unsere Pflegedienstleitung, die Hygienefachkraft und der hygienebeauftragte Arzt überprüfen laufend, ob alle Beschlüsse akribisch umgesetzt und unsere Hygienestandards eingehalten werden: in allen Bereichen und Arbeitsge­bieten von der täglichen Stationsarbeit über Küche und Haustechnik bis zum Reinigungspersonal.